[Linux] – Versteckte SVN Ordner Rekursiv löschen

Fürs Archiv,

wenn man ein Projekt hat, wo man die .svn Ordner löschen möchte, hilft unter Linux folgenderBefehl:

find ./ -type d -name ".svn" -exec rm -Rf {} \;

Mit find ./ -type d -name “.svn” findet man rekursiv, ab dem Verzeichnis, in dem man sich befindet, alle .svn Order. Die Option -d steht für directory (Verzeichnis).

Hängt man nun noch den -exec rm -Rf {} \; Befehl dran, werden die Suchergebnisse gelöscht.

Eine Gute Woche wünsche ich

UPDATE: Das ganze geht auch für Windows http://blog.dream-coder.de/2009/10/windows-svn-verzeichnisse-rekursiv-loeschen/

It's only fair to share...Flattr the authorShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Related Posts:

5 thoughts on “[Linux] – Versteckte SVN Ordner Rekursiv löschen”

  1. Und wie geht das wenn Leerzeichen im Pfad sind?

    franc

    PS.: kannst ja auch mal das “unter” ausschreiben in: “wenn man ein Projekt hat, wo man die .svn Ordner löschen möchte, hilft unt Linux folgenderBefehl:”

  2. Hi Frank,

    wenn man mit Leerzeichen im Pfad arbeitet, nutzt man die Linuxtypische Syntax (Man escaped das Leerzeichen)

    Pfad\ mit \Leerzeichen

    oder man schreibt es in Hochkommas

    “Pfad mit Leerzeichen”

    Unter “unter” habe ich korrigiert, vielen Dank 🙂

    VG,
    Christian

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.