Übersichtlichkeit in TYPO3 durch Färbung der Seitenbäume

In TYPO3 gibt es die Einstellung, Seitenbäume einzufärben. Wieso gibt es so etwas? Ganz einfach: damit man die Übersichtlichkeit beim pflegen der Seitenbäume bewahrt.

Diese Einstellung ist hier dokumentiert: http://docs.typo3.org/typo3cms/TSconfigReference/UserTsconfig/Options/Index.html (pageTree.backgroundColor).

Das ganze sieht dann ungefähr so aus (je nachdem, welche Farbe Ihr wählt)

Screen Shot 2015-02-15 at 16.38.48

Diese Einstellung einfach in die globale TSConfig oder die des Users eintragen

options {
    // Seitenbäume rekursiv einfärben
    pageTree.backgroundColor.1 = #C3D9FF
    pageTree.backgroundColor.1205 = #CDEB8B
    pageTree.backgroundColor.1467 = #F9F7ED
    pageTree.backgroundColor.1638 = #EEEEEE
    pageTree.backgroundColor.4510 = #7FFFD4
    pageTree.backgroundColor.4511 = #F5F5DC
    pageTree.backgroundColor.4512 = #E6E6FA
}
It's only fair to share...Flattr the authorShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Related Posts:

SWFObject und wmode – DIV über flash Film

Für das Archive

wenn an einen Flash Film hat und darüber einen DIV Containter positionieren will (hover-menu), dann hilft nur der Parameter wmode. Mit dem SWFObject übergibt man dies als Parameter:

<script src="http://swfobject.googlecode.com/svn/trunk/swfobject/swfobject.js" type="text/javascript"></script><script type="text/javascript">// < ![CDATA[
        /**
         * @param playerUrl
         * @param autoplay
         */
        function loadVideo(playerUrl, autoplay) {
          swfobject.embedSWF(
              playerUrl + '&#038;rel=1&#038;border=0&#038;fs=1&#038;autoplay=' + (autoplay?1:0),
              'player', '489', '400', '9.0.0',
              false,
              false,
              {
                  allowfullscreen: 'true',
                  wmode: 'transparent' // the param
              }
          );
        }
// ]]></script>
It's only fair to share...Flattr the authorShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Related Posts:

VirtualBox Festplatte vdi zu VMWare Festplatte konvertieren

In einem vorherigen Post habe ich geschrieben, das ich jetzt zu VMWare Player wechsele, weil VirtualBox einfach nicht mit USB und Windows 7 x64 umgehen kann :(. Nun müssen natürlich die Festplatten, die ich in VirtualBox (*.vdi) angelegt habe, zu VMWare Festplatten (*.vmdk) konvertiert werde. Da habe ich hier eine genial einfache Möglichkeit gefunden.

Da stehen auch noch andere Methoden, die erste ist aber die Wahl, da alles bereits installiert ist 🙂

Man cloned die Festplatte gleich in das richtige Format (vdi => vmdk)

C:\Program Files\Oracle\VirtualBox\VBoxManage.exe clonehd "c:\Users\chuenniger\VirtualBox VMs\MyServer\VMDiskData.vdi" "c:\Users\chuenniger\Documents\Virtual Machines\Ubuntu\VMDiskData.vmdk" --format VMDK
VDI to VMDK
VDI to VMDK

Kurzfassung

VBoxManage.exe clonehd source.vdi destination.vmdk --format VMDK

Je nach Größe dauert es etwas, aber dann ist es in dem gewünschten Zielformat.

Und siehe da, die virtuelle Maschine fährt tatsächlich hoch 🙂

Converted image starts
Converted image starts
It's only fair to share...Flattr the authorShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Related Posts:

VirtualBox USB Treiber unter Windows 7 x64

Ich hatte das Problem, das meine USB Geräte nicht an Virtualbox 4.1.4 weiter gegeben worden. Die Meldung jedesmal war

Das USB-Gerät INTENSO USB [0100] konnte nicht an die virtuelle Maschine MyServer gebunden werden.
 
USB device 'INTENSO USB' with UUID {65cc7efe-44c2-4442-9bdd-56aa8f1bc65e} is busy with a previous request. Please try again later.
 
Fehlercode:E_INVALIDARG (0x80070057)
Komponente:HostUSBDevice
Interface:IHostUSBDevice {173b4b44-d268-4334-a00d-b6521c9a740a}
Callee:IConsole {1968b7d3-e3bf-4ceb-99e0-cb7c913317bb}

 

Abhilfe schaffte bei mir folgender Trick

  • Start –> Ausführen –> regedit
  • Den Reg-Schlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Class{36FC9E60-C465-11CF-8056-444553540000} öffnen
  • Die Zeile “UpperFilter”…”usbfilter” löschen
  • x64 Host-System neu starten
  • Die Oracel VM VirtualBox starten und unter USB das USB-Gerät hinzufügen (Filter)
  • Dann die Virtuelle Maschine starten.
  • Unter Geräte–>USB-Geräte das USB-Gerät aussuchen welchen ihr in der VBox nutzen wollt.
  • Sollte es immernoch nicht gehen die VBox nochmal ausmachen, USB-Gerät abstecken, Host neustarten
  • VBOX starten und nochmal auf Geräte–>USB-Geräte klicken
UPDATE:
Leider funktionieren bei mir nicht alle USB Geräte 🙁 Ich versuche es jetzt  mit dem VMWare Player
It's only fair to share...Flattr the authorShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Related Posts:

Request.QueryString – Parameter entfernen

Neulich stand ich vor einem Problem. Ich musste die Request.QueryString Collection auswerten und brauche einen bestimmten Schlüssel nicht. Request.QueryString ist aber ReadOnly und kann nur mit einem neuen Response weiter verarbeitet werden.

// 
NameValueCollection coll = Request.QueryString;
 
// remove
if (!String.IsNullOrEmpty(coll["gridAction"]) && coll["gridAction"] == "batchAction")
{
    // SCHLÄGT FEHL!!!! => Exception, weil ReadOnly
    coll.Remove("gridAction");
}

Statt in einer Schleife die Collection auszulesen, bin ich auf die statische Methode ParseQueryString aus dem Objekt HttpUtility gestoßen:

 
public static NameValueCollection ParseQueryString(
	string query
)
 
public static NameValueCollection ParseQueryString(
	string query,
	Encoding encoding
)

liefert auch eine Collection zurück, die aber nicht ReadOnly ist.

Beispiel:

// 
NameValueCollection coll = HttpUtility.ParseQueryString(Request.QueryString.ToString());
 
// remove
if (!String.IsNullOrEmpty(coll["gridAction"]) && coll["gridAction"] == "batchAction")
{
    coll.Remove("gridAction");
}

Habt Ihr noch andere Anregungen, Ideen, Lösungsvorschläge?

In diesem Sinne

It's only fair to share...Flattr the authorShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Related Posts:

TYPO3 4.3 – Frontendediting aktivieren

Mit der aktuellen Version 4.3.x ist das neue Frontendediting gekommen. Um in den Genuss zu kommen, muss man dies erst aktivieren.

Folgende Schritte sind dafür notwendig:

Installieren und aktivieren der Extension feeditadvanced
Aktivieren des Plugins über die TSConfig:

admPanel {
  enable.edit=1
  module.edit.forceDisplayFieldIcons=1
  hide=1
}
It's only fair to share...Flattr the authorShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Related Posts:

My Tools

Um das arbeiten am PC zu vereinfachen, gibt es ja eine Menge Tools. Welche ich einsetze, von denen ich bisher überzeugt bin, möchte ich euch nicht vor enthalten:

IDE:

Vielleicht kennt ja der ein oder andere einige noch nicht.

Empfehlungen von euch:

  • UltraMon (Multiple Monitore handeln) UltraMon
It's only fair to share...Flattr the authorShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Related Posts:

Google Chrome OS – Source veröffentlicht + Demo Video + Dowload

Google hat heute ein Demovideo seines neuen Betriebssystemes Google Chrome OS, welches auf Linux / Unix basiert herausgegeben. Interessant ist, das Chrome OS komplett auf dem Browser Chrome im Vollbild setzt.

Features

  • Booten in wenigen Sekunden (etwa 5 bis 7 sekunden)
  • Alle Programme laufen im Browser
  • Verschlüsseltes Dateisystem und Daten in der Cloud

Thomas hat auch dazu eine interessanten Beitrag geschrieben.

Update: Google Chrome OS VMWare Image herunterladen

Quelle: chip.de

Hinweis: Zur Anmeldung benötigen Sie einen Google-Account. Das Google Chrome OS wird dann mit einer englischen Tastatureinstellung gestartet. Das @-Zeichen für die Anmeldung erhalten Sie mit der Tastenkombination [Shift] + [2].

It's only fair to share...Flattr the authorShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Related Posts: