ZendFramework – Eindeutigen Datensatz prüfen

Das Zend Framework bietet mit seinen Validatoren sehr schöne Möglichkeiten, die Daten des Benutzers zu prüfen. Bisher habe ich immer im Controller geprüft, ob es einen Datensatz schon einmal gibt, wie z.B.: E-Mail Adresse, oder Benutzername. Doch es geht noch viel einfacher. Das ZendFramework bietet dafür die Klasse Zend_Validate_Db_NoRecordExists an. Diese erbt von der abstrakten Klasse Zend_Validate_Db_Abstract. Als Parameter gibt man in diesem Beispiel die Tabelle und die zu prüfende Spalte an.

Hier ein Beispiel der Benutzung in der Formklasse eureres Moduls

 
class User_Form_Register extends Zend_Form
{
    /**
     * Init the Registerform
     *
     * @return void
     */
    public function init()
    {
 
        $this->setAttrib('id', 'registerform');
        $this->setAction('/user/index/create');
 
        // ...
 
        // username
        $dbValUnique = new Zend_Validate_Db_NoRecordExists('user', 'username'); // Das DB ValidatorObjekt
        $username = new Zend_Form_Element_Text('username');
        $username->setLabel('Benutzername');
        $username->setRequired();
        $username->addValidator('regex', true, array('/^[a-z]/i'));
        $username->addValidator($dbValUnique); // Hinzufügen zum Element
 
        $this->addElement($username);
 
 
        // ...
 
 
        // e-mail
        $dbValUnique = new Zend_Validate_Db_NoRecordExists('user', 'email'); // Das DB ValidatorObjekt
        $email = new Zend_Form_Element_Text('email');
        $email->setLabel('E-Mail');
        $email->setRequired();
        $email->addValidator(new Zend_Validate_EmailAddress());
        $email->addValidator($dbValUnique); // Hinzufügen zum Element
 
        $this->addElement($email);
 
        // ...
 
    }
}
It's only fair to share...Flattr the authorShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Related Posts:

WordPress Lightword Theme 1.9.8

Das Theme, was ich hier bei WordPress nutze, heißt LightWord. Es gibt wieder einige Updates und kompatibiltätspatches für WordPress 2.8. Eine Vorschau auf einige neue Features könnt ihr auf der Website betrachten.

Die aktuelle Version ist 1.9.8 und ist vom 27.01.2010.

Eine Hauptänderung, die ich jetzt nutze ist die Option, das Layout auf wide einzustellen.

Zu finden ist diese Option Plugins => LightWord Settings => Layout settings => Auf Wider stellen.

It's only fair to share...Flattr the authorShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Related Posts:

Singleton Muster

Das Singleton Muster (Singleton Pattern) ist ein Entwurfsmuster in der Sofwareentwickung, welches beschreibt, das man ein Objekt nur einmal instanziieren darf.

Was genau wird realisiert?

Der Konstruktor des Objektes wird auf private gesetzt. Dies hat zur Folge, das man keine Instanz mit dem new Operator erstellen kann. Danach wird eine statische Methode erstellt, die eine neue Instanz des Objektes zurück gibt. In dieser Methode wird überprüft, ob es schon eine Instanz gibt, anhand einer statischen Membervariable. Das wars. Eingesetzt wird dies unter anderem bei Winforms, damit man ein Fenster nicht mehrfach erzeugen kann.

class Singleton
{
        /**
         * @var Singeleton
         */
	private static $_instance;
 
        /**
         * Kontruktor MUSS logischerweise auf private gesetzt werden
         */
	private function __construct() { /* beliebiger CODE */ }
 
        /**
         * @return Singleton
         */
	public function getInstance() {
		if (self::$_instance == null || !(self::$_instance instanceof Singeleton)) {
			self::$_instance = new Singleton();
		}
		return self::$_instance;
	}
}
 
// aufruf
$mySingletonOnject = Singleton->getInstance();

Quelle: Wikipedia DE

// Nur zur Veranschaulichung – bitte nicht verwenden!
sealed class Singleton
{
    private Singleton() { /* beliebiger CODE im Kontruktor */ }
    private static Singleton _instance = null;
 
    public static Singleton getInstance()
    {
       if(_instance == null) {
          _instance = new Singleton();
       }
       return _instance;
    }
}
 
// Diese Version verwenden, wegen der ThreadSicherheit
sealed class Singleton
{
    private Singleton() { /* beliebiger CODE */ }
    private static volatile Singleton _instance = null;
 
    public static Singleton getInstance()
    {
       // DoubleLock
       if(_instance == null) {
          lock(m_lock) {
              if (_instance == null) {
                  _instance = new Singleton();
              }
          }
       }
       return _instance;
    }
 
    // Hilfsfeld für eine sichere Threadsynchronisierung
    private static object m_lock = new object();
}
 
// Zugriff über Singleton 
Singleton MySingletonObject = Singleton.getInstance();

Für weitere Informationen zu Singleton oder weiteren Design Pattern empfehle ich folgende Links

Edit: eine erweiterte Variante, basieren auf Dirk Primbs Post

sealed class Singleton
{
    // > c# 2008 - Hier wird eine statische Variable erzeugt, die mit 
    // volatile => Threadsafe
    // readonly => mit dem Schlüsselwort stellen wir sicher, das keine neue Instanz erzeugt wird
    public static readonly volatile Singleton Instance = new Singleton();
 
    public string Name {get; set; }
 
    // Konstruktor auf private
    private Singleton() { /* beliebiger CODE */ }
 
}
 
 
// Testing
var x = Singleton.Instance;
x.Name = "Hans";
 
var y = Singleton.Instance;
y.Name = "Werner";
 
// Beide Ausgaben ergeben Werner, weil es nur eine Instanz des Objektes zurückgegeben wird
Console.WriteLine("X: " + x.Name);
Console.WriteLine("Y: " + y.Name);
Console.ReadLine();
It's only fair to share...Flattr the authorShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Related Posts:

My Tools

Um das arbeiten am PC zu vereinfachen, gibt es ja eine Menge Tools. Welche ich einsetze, von denen ich bisher überzeugt bin, möchte ich euch nicht vor enthalten:

IDE:

Vielleicht kennt ja der ein oder andere einige noch nicht.

Empfehlungen von euch:

  • UltraMon (Multiple Monitore handeln) UltraMon
It's only fair to share...Flattr the authorShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Related Posts:

Google Chrome OS – Source veröffentlicht + Demo Video + Dowload

Google hat heute ein Demovideo seines neuen Betriebssystemes Google Chrome OS, welches auf Linux / Unix basiert herausgegeben. Interessant ist, das Chrome OS komplett auf dem Browser Chrome im Vollbild setzt.

Features

  • Booten in wenigen Sekunden (etwa 5 bis 7 sekunden)
  • Alle Programme laufen im Browser
  • Verschlüsseltes Dateisystem und Daten in der Cloud

Thomas hat auch dazu eine interessanten Beitrag geschrieben.

Update: Google Chrome OS VMWare Image herunterladen

Quelle: chip.de

Hinweis: Zur Anmeldung benötigen Sie einen Google-Account. Das Google Chrome OS wird dann mit einer englischen Tastatureinstellung gestartet. Das @-Zeichen für die Anmeldung erhalten Sie mit der Tastenkombination [Shift] + [2].

It's only fair to share...Flattr the authorShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Related Posts:

Windows – SVN Verzeichnisse rekursiv löschen

In einem älterem Beitrag habe ich gezeigt, wie man unter Linux SVN-Ordner rekursiv löschen kann.

Hier zeige ich, wie praktisch man es unter Windows tun kann.

Man erstellt sich eine *.reg – Datei mit folgendem Inhalt:

Windows Registry Editor Version 5.00
 
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\Folder\shell\DeleteSVN]
@="Delete SVN Folders"
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\Folder\shell\DeleteSVN\command]
@="cmd.exe /c \"TITLE Removing SVN Folders in %1 && COLOR 9A && FOR /r \"%1\" %%f IN (.svn) DO RD /s /q \"%%f\" \""

Diese dann ausführen. Danach erhält man einen Eintrag im Kontextmenü, wenn man über Ordner “Rechtsklick” macht:

Windows - Delete SVN Folders
Windows - Delete SVN Folders

Nun kann man bequem auf den Ordner gehen, indem die ganzen .svn Ordner drin liegen und mit dem Kontextmenü löschen.

Edit:
Dank an Dominik (Kommentare) bin ich auch auf ein GUI Tool hingewiesen worden (Danke). Dies möchte ich euch natülich nicht vorenthalten

It's only fair to share...Flattr the authorShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Related Posts:

Bei jedem Treffer geht eine lokale Datei verloren

Mal wieder Lust, den Rechner neu zu machen?

Dieses Spiel soll ein “Kunstwerk” darstellen. Bei jedem Treffer auf das gegnerische Schiff wird lokal eine Datei “unwiderruflich” zersört.

Quelle: http://www.golem.de/0909/70014.html

It's only fair to share...Flattr the authorShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Related Posts:

  • No Related Posts

Visual Studio 2008 – Debugging Javascript

Ist zwar schon älter, aber ich nehme es auch mit in das Archiv.

Javascript Debuggen mit Visual Studio 2008 von Scott Guthrie

It's only fair to share...Flattr the authorShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Related Posts: